Praxis für Reinkarnationstherapie & Rebirthing
Stephanie Wolf Heilpraktikerin für Psychotherapie Logopädin
info@steffiwolf.de Tel.04351-8898895

Hinweise zum Corona - Virus ( COVID-19 )

 

In Anbetracht der gegenwärtigen Situation und zur Einhaltung der

Richtlinien und Empfehlungen des RKI führe ich  a k t u e l l 

 

k e i n e   Atemsitzungen für  R e b i r t h i n g  und

k e i n e   R e i n k a r n a t i o n s t h e r a p i e

                mit Einstieg über den verbundenen Atem durch !

Rückführungen mit Einstieg in den Bilderdialog alternativ über Trance-Induktion   s i n d   m ö g l i c h  !

Auf die Kraft des Atems als Brücke zur Seele zu verzichten hält Ihre Eigenbeteiligung jedoch in Grenzen.

Sie sollen lernen, selbst aktiv zu sein im Prozess der Bewusstwerdung.

Es ist wünschenswert, dass Sie als Klient/Patient in jeder Sitzung so aktiv wie möglich mitarbeiten.

Von Anfang an.

Wünschen nach einem  p e r s ö n l i c h e n  - rein informellen -  G e s p r ä c h   

in der Praxis kann  ich aktuell nicht entsprechen.

Telefonisch erteile ich Ihnen weiterhin gerne Auskunft für Ihre mögliche

Entscheidung, sich Ihrem Thema über den Weg dieser Therapieform zuzuwenden.

Jetzt, oder zu einem späteren Zeitpunkt.

 

 

THERAPEUTEN - BEREITSCHAFTSDIENST

FÜR MENSCHEN IN NOT

bei Verunsicherung, Ängsten und zusätzlichem körperlichem oder seelischem Stress durch die Krise

bei bereits bestehender psychischer Belastung, körperlicher oder psychosomatischer Erkrankung

 

Ich stehe Ihnen bereit für ein erstes kostenfreies Telefonat zur fernmündlichen Klärung.

Ersttermine/Diagnostik mit persönlichem Kontakt sind beschränkt auf Notfälle

und ersetzen nicht medizinisch notwendige begleitende Diagnostik.

Über darüber hinausgehende, weiterführende begleitende telefonische Fernberatung bleibt nach Aufklärung

hierüber zu entscheiden.

 

K e i n e  Terminvergabe/-einhaltung bei

Erkältungssymptomen  -auch leichten- ,

wenn Sie Rückkehrer aus einem Risikogebiet sind

oder Kontakt zu bestätigten oder in Verdacht stehenden coronainfizierten Menschen hatten.