Reinkarnationstherapie  Verbundener Atem
Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz Logopädische Stimmtherapie
info@steffiwolf.de

Verbundener Atem, auch Rebirthing - sich wie neu geboren fühlen -

oder Holotroper Atem genannt,

löst, entspannt, harmonisiert, energetisiert.

 

Wie oft halten Sie die Luft an ?

Bei Ärger, Hektik, Stress und in Angstsituationen halten wir  o f t   den Atem an

und blockieren dabei den Ausdruck unserer Gefühle.

Bleiben wir in diesen Blockaden gefangen, erleben wir eine Minderung unserer

Lebensenergie, fühlen uns leer, ausgebrannt, depressiv verstimmt oder werden

krank. Verbunder Atem hilf, alldem aktiv zu begegnen.

                                                                                                                                

Sie lernen, in Ihren Atemrhythmus hineinzugehen, voll und tief und rund.

Ein- und Ausatem verbinden sich zu einer Art Atemkreis.

Ihr Energiefluss wird wiederbelebt, Ihre Sinne öffnen sich, Körper und Seele regenerieren,

der Geist ruht aus. Sie lernen mehr und mehr, sich wieder Ihren eigenen Energien anzuvertrauen,

sich stimmig und wahrhaftig auszudrücken.

 

Rund atmen meint fließende Übergänge zwischen EIN- und  AUSATMEN.

Je weicher Ihnen diese Übergänge gelingen, desto freier fließt Energie,

es entsteht Raum für Offenheit und Weite.

 

Ihr intensives Atmen während einer Atemsitzung wird unterstützt durch entsprechende Musik,

Sie atmen also nicht  allein. Ihre Position während des Atmens ist auf dem Rücken liegend.

Da Sie Ihre Energie des Atmens nicht in Bewegung umsetzten, kribbelt es im Körper.

Ein ständiges in Bewegung sein ist möglich, sowie Empfinden von Leichte, anderswo von Schwere.

Lachen, Schreien, Toben.  Alles kann vorkommen, muss aber nicht.

Nichts dergleichen ist richtiger oder falscher als das andere.

 

Atemtherapeutische Sitzungen mit dem Verbundenen Atem eignen sich besonders

bei psychosomatisch bedingten Beschwerden als begleitende Maßnahme,

gleichen Stressfaktoren aus und unterstützen die Harmonisierung des

Immunsystems.

 

Körper und Seele sind durchzogen von sogenannten Meridianen,

feinen und unsichtbaren Kanälen feinstofflicher Energie.

Intensives Atmen durchströmt  nun diese Kanäle mit hohem Druck,

säubert auf energetische Weise die Energiebahnen,

öffnet mögliche Blockaden,

löst Verkrampfungen und lässt Gefühle frei.

 

Auf den Kopf als Kontrollinstanz zu verzichten, sich ins Vertrauen des Körpers und Atems zu begeben,

wird oft anfangs nicht als leicht empfunden.

 

Emotion, Intuition ( Herz ) und Ahnung ( Bauch )

werden den intellektuellen Fähigkeiten ( Kopf )

beim verbundenen atmen gleichgestellt,

weshalb sich dieser Atemprozess gerade und besonders

für kopf- und intellektbetonte Menschen eignet.

 

Dem intensiven Atmen folgt eine Ruhephase,

in der Sie Ihren Atem wieder ganz ruhig und still sein lassen, samt und weich.

Sie lassen sich fallen, spüren die astrale Energie, die in Ihnen fließt.

In dieser Segelphase ist Ihr Körper schwerelos und Ihr Kopf samt Denken ruht.

Sie fühlen sich Ihrer Seele nah, erleben sich als eins.

Behutsam kehren Sie zurück

oder tauchen bei Rückführung im Bilderdialog ein in ein konkretes früheres Leben,

in dem die Hintergründe dafür deutlich werden, worum es heute für Sie geht.

 

Über den verbundenen Atem schlagen Sie sich eine Brücke zur Seele.

Atem ist Bindeglied zwischen materieller und geistig-spiritueller Welt.

Atem ist Ausdruck von Seelischem und führt Sie hinein ins Reich innerer Bilder und Gefühle.

Ich führe Sie durch diesen Dialog und Ihr Bilderleben.

 

Auf  Wunsch biete ich Atmen in der Gruppe an und gemeinsame Rückführung innerhalb kleiner Gruppe.

Atemgruppensitzungen setzen eine Atemeinzelsitzung bei mir voraus

mit Anamnese- und Informationsgespräch.