Reinkarnationstherapie  Verbundener Atem
Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz Logopädische Stimmtherapie
info@steffiwolf.de

SCHLUCKTHERAPIE

Behandlung von Schluckfehlfunktionen ergänzend zur kieferorthopädischen

Therapie bei Störung des orofacialen Muskelgleichgewichts

 

Nach kieferorthopädischer Diagnostik wird auch hier vom Facharzt eine Verordnung über Logopädie

ausgestellt, welche über Ihre private Krankenkasse zur Abrechnung kommt.

 

 

Bewährt hat sich hierbei die Methode der Neurofunktionellen Reorganisation nach Beatriz Padovan.

 

                                                     " Wer dem folgt, was die Natur uns lehrt,

                                                       ist nicht so leicht dem Irrtum erlegen."

                                                                                      Beatriz A. E. Padovan

 

In Kürze möchte ich den Grundgedanken dieser Therapieform vorstellen,

damit sich eine Idee vermittelt, was neurologische Reorganisation ist.

Als neurologische Organisation bezeichnet Temple Fay, ein amerikanischer Neurologe,

einen einfachen Vorgang der Entwicklung:

Die natürlichen Phasen in der Entwicklung eines Kindes von der horizontalen zur aufrechten Körperlage.

Also von Geburt an bis hin zum aufrechten Gang.

Ist dieser Entwicklungsprozess in irgendeiner Weise fehlgelaufen, sagt Temple Fay,

dass alle diese Phasen in der natürlichen Reihenfolge wiederholt  werden können,

um diese eventuellen Fehler zu beheben und auszugleichen.

Diesen Vorgang nennt er Neurologische Reorganisation.

 

(...)

Die neurogene Organisation ist ein Ganzes.

Wenn eines seiner Bestandteile nicht vollständig ist,

werden die folgenden zu ungunsten des Ganzen beeinträchtigt sein.

Das Ganze muss als ein Ganzes diagnostiziert und behandelt werden.

Die Trennung in einzelne Teile wird in Fehldiagnose

mit entsprechend unzureichender Behandlung enden.

(...)

B. PADOVAN, Seminar

 

 

In Therapieform stellt sich dies als ein ganzkörperliches Konzept dar,

welches ich bei Beatriz Padovan aus Brasilien erlernen durfte:

 

Die Wiederholung der wichtigsten Phasen der motorischen Entwicklung

vom Beugemuster bis zum aufrechten Gang

zur Erlernung der Bewegungsmuster,

die entweder schlecht oder gar nicht erworben sind.

Des weiteren die Wiederholung prälinguistischer Funktionen: 

Atmen, Saugen, Kauen und Schlucken ( reflektorisch- vegetative Funktionen ).

Die Übungen dienen beispielsweise der Verbesserung der Koordination von Mund- und Nasenatmung,

der Sensibilisierung der Zunge und Verbesserung der Zungenmotorik,

sowie der Tonusregulierung der Kaumuskulatur und einer verbesserten Kieferöffnungsweite,

verbesserten Wahrnehmung des Mundinnenraums und somit Verbesserung des gesamten orofacialen

Muskelzusammenspiels.

 

Diese Funktionen sollten nicht isoliert behandelt werden.

Wenn eine dieser Funktionen gestört ist,

sind die anderen auch betroffen.

Findet eine Verbesserung einer dieser Funktionen statt,

überträgt sich die Verbesserung auch auf die anderen ( Padovan, 1975 ).

 

 

Auf ärztliche Verordnung behandle ich privatversicherte Patienten.